Sixt erweitert Transpoter-Flotte

Leichter Peugeot Transporter-Aufbau erlaubt 20 Prozent mehr Nutzlast

Die Nutzfahrzeug-Sonderedition „Peugeot Boxer Cargo“ gefällt durch vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Ab April können Privatnutzer und Gewerbetreibende bei Sixt den Peugeot Transporter mieten.

Die große deutsche Autovermietung Sixt setzt auf Peugeot-Nutzfahrzeuge. Der Mietwagen-Gigant hat 100 Modelle des Peugeot Boxer Cargo in sein Fahrzeugprogramm eingegliedert. Seit April sind die Peugeot-Transporter mit dem außerordentlich leichten Kofferaufbau auf Deutschlands Straßen unterwegs. „Mit der Ausweitung unserer Flotte reagieren wir auf die Wünsche unserer Kunden. Diese fragen verstärkt Fahrzeuge wie den Peugeot Boxer Cargo nach, den sie für einen einmaligen Einsatz oder saisonal für einen längeren Zeitraum nutzen möchten“, teilte Michael Meißner mit, Van- und Truckmanager Europa bei der Sixt AG.
Sixt-Bestellung adelt Peugeot Boxer Cargo

Der Peugeot Transporter ist das ideale Nutzfahrzeug für Privatkunden und Gewerbetreibende. Der Lieferwagen ist vielseitig einsetzbar und einfach zu handhaben. Dazu trägt der leichte Aufbau bei, so dass das Peugeot-Modell rund 20 Prozent mehr Nutzlast als andere Fahrzeuge in ähnlicher Größe bietet. „Dass Sixt gleich 100 Modelle des neuen Peugeot Boxer Cargo in sein Fahrzeugprogramm aufnimmt, bestätigt uns, dass wir über ein attraktives Sondermodell verfügen, das dem Transportgewerbe und Privatnutzern neue Möglichkeiten bietet“, erklärt Thomas Luxenburger, Leiter Vertrieb Kleinflotten/Nutzfahrzeuge bei Peugeot Deutschland.
Peugeot Transporter mit Leichtbaukoffer

Der Peugeot Boxer Cargo, dessen robuster Leichtbaukoffer aus vollständig verschweißbarem Kunststoff durch die Rapid Leichtbau GmbH in Ilsenburg/Harz hergestellt wird, ist die jüngste Erweiterung des Nutzfahrzeug-Angebots der Löwenmarke. Der Peugeot Transporter ist in drei unterschiedlichen Längen von 320 cm bis 410 cm sowie in den beiden Höhen 210 cm und 230 cm verfügbar. Durch seine vielfältigen Ausstattungsversionen kommt er den mannigfachen Anforderungen der jeweiligen Branche bestens nach. Sonderwünsche werden auf Anfrage ebenfalls umgesetzt.

Kategorie: Sixt am 6.Mai 2012. Kommentare deaktiviert.

Sixt expandiert

Sixt hält das Expansionstempo unverändert hoch: In den baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen bietet der internationale Mobilitätsdienstleister neben der klassischen Autovermietung ab sofort auch kundenindividuelle  Leasinglösungen. Der zunehmenden Zahl von Geschäftsreisenden und Touristen im Baltikum steht damit ein noch umfassenderes und hochwertiges Servicespektrum zur Verfügung.

Sixt hält in den baltischen  Republiken günstige und verbrauchsarme Mietfahrzeuge der Kompaktklasse ebenso bereit wie Mittelklassewagen und Luxuslimousinen. Modern gestaltete Sixt-Stationen befinden sich an den internationalen Flughäfen der drei Landeshauptstädte Tallinn, Riga und Vilnius sowie in den Stadtzentren. Hinzu kommen erstmals Leasingfahrzeuge, die für immer mehr Unternehmen eine kapitalschonende und kostengünstige Alternative zum eigenen Fuhrpark darstellen. Sixt bietet seinen Kunden nicht nur ein reines Finanzleasing, sondern übernimmt im Rahmen des Full-Service-Leasings auch sämtliche Aufgaben rund um die Steuerung des Firmenfuhrparks. Als einziger Mobilitätsdienstleister unterstützt Sixt damit Geschäftskunden in Estland, Lettland und Litauen durch integrierte Mobilitätslösungen, die je nach Bedarf Miet- und Leasingservices umfassen.

Sixt arbeitet im Baltikum künftig mit dem Franchisepartner Transporent zusammen. Das Unternehmen gehört zu den führenden baltischen Leasinggesellschaften und weist auch in der Autovermietung fundierte Erfahrungen auf.

In der Region unterhält Sixt darüber hinaus ein flächendeckendes Stationsnetzwerk, unter anderem in Finnland, Polen, Schweden, Slowakei, Russland und Weißrussland.

Kategorie: Aktuell, Sixt am 25.Juni 2010. Kommentare deaktiviert.

Über Sixt

Sixt ist ein deutscher Mobilitätsdienstleister mit Sitz in Pullach bei München. Sixt ist einer der größten deutschen Autovermieter und Full-Service-Leasinganbieter.
Der Sixt-Konzern ist in den Geschäftsfeldern Vermietung, Leasing und Fuhrparkmanagement sowie dem Verkauf von Fahrzeugen tätig. Darüber hinaus bietet Sixt zahlreiche Dienstleistungen im Mobilitätsbereich an.

Marken der Sixt AG sind Sixt, Sixti, SIXTI Car Club, Sixt Holiday Cars, e-Sixt, carmondo, stockflock, mystocks, autohaus24.de und radalert.

Der Konzernumsatz betrug 2006 1,44 Mrd. Euro, der operative Konzernumsatz aus Vermietungs- und Leasinggeschäften (Konzernumsatz abzüglich Erlösen aus dem Verkauf gebrauchter Leasingfahrzeuge) 1,21 Mrd. Euro. Im Jahr 2005 wurden 83 Prozent des Umsatzes in Deutschland erzielt. Der Konzerngewinn vor Abzug von Steuern (EBT) belief sich im Jahr 2006 auf 121,6 Mio. Euro. Daraus errechnet sich eine Umsatzrendite von 8,4 Prozent.

Im Jahr 2007 erwirtschaftete die Sixt AG ein Ergebnis vor Steuern von knapp 138 Mio. Euro. 2008 brach das Ergebnis vor Steuern auf Grund der Wirtschaftskrise auf 86 Mio. Euro ein.

Kategorie: Aktuell, Sixt am 24.Juni 2010. Kommentare deaktiviert.