Straßenschilder im Ausland richtig verstehen

Während viele Straßenschilder für ganz Europa einheitlich sind, gibt es doch in jedem Land auch ungewöhnliche Wegweiser und weniger verbreitete Verkehrsregeln, die es zu beachten gilt. Zu diesem Thema wurden Kunden in neun europäischen Ländern innerhalb einer Studie befragt, die die Avis Autovermietung pünktlich zum Start in die Sommerferien ausgewertet hat.

Demnach konnten die Befragten aus Deutschland die Beschilderungen in Belgien, Portugal, Italien und Österreich zu über 80 Prozent richtig deuten. Somit kamen sie insgesamt auf Platz drei aller Befragten, was die richtige Schildererkennung betrifft. Mehr Verwirrung kam dagegen in Großbritannien, Spanien, der Schweiz und vor allem in Frankreich auf: Geschwindigkeitsbegrenzungen, Straßensperrungen und Autobahnanzeigen konnten zum Teil weniger als die Hälfte der Deutschen richtig verstehen.
Im Gegenzug hatten laut Studie europäische Nachbarn, die auf Deutschlands Straßen unterwegs sind, oft Probleme mit Schildern wie „Alternative Strecke“.

Um Kunden in ganz Europa die Fahrt zu erleichtern, hat Avis neue Reise- und Fahrtipps für Europa entwickelt, die im Avis-Portal abgerufen werden können. Sie erläutern bekannte und weniger gängige Straßenschilder in Frankreich, Spanien, Deutschland, Italien, Österreich, Portugal, Belgien, Großbritannien und den Niederlanden und geben allgemeine Reisetipps wie gesetzliche Vorschriften, Pannenservice und Umweltzonen.

„Jeder kennt das: Oftmals kommt es bei Straßenschildern im Ausland zu Missverständnissen. Deshalb haben wir zum Start in die Urlaubszeit Reisetipps entwickelt, die nützliche Informationen für Autofahrten innerhalb Europas geben sowie spezielle Regeln und Verkehrsschilder erklären, je nachdem, in welchem Land die Autofahrer mit Avis unterwegs sind. Denn die Sicherheit unserer Kunden hat oberste Priorität – wir möchten, dass sie ihre Fahrt genießen und sicher ans Ziel kommen, sei es privat oder geschäftlich“, sagt Frank Lüders, Geschäftsführer bei Avis.

Avis, gegründet 1946 und seit 1965 in Deutschland, zählt zu den führenden Autovermietern weltweit. Das Unternehmen ist mit einer Flotte von über 350.000 Fahrzeugen in 170 Ländern vertreten. Firmensitz von Avis Deutschland ist Oberursel/Taunus. Das Netzwerk umfasst rund 330 Stationen und eine Flotte von durchschnittlich 22.000 Fahrzeugen.